Freitag, 13. April 2018

Ordnerhülle


Heute möchte ich euch wieder etwas für mich zeigen. Allerdings keine Klamotten, sondern etwas Schönes, das mir gut gefällt. Vielleicht fällt das schon unter Deko?


Für die Vorbereitung meiner Nähkurse habe ich natürlich auch so einige Unterlagen erstellt. Zum Beispiel Steckbriefe für die einzelnen Projekte, aber auch Schnittmuster und Nähanleitungen, Teilnehmerlisten, Terminpläne und vieles mehr. 
Relativ schnell habe ich für die ganzen Unterlagen einen Ordner gebraucht. Leider habe ich zu Hause keine schönen, schmalen Ordner mehr gefunden.

Da hat meine Tochter vorgeschlagen ich könnte doch einen Ordner nähen. Ganz so habe ich es dann nicht gemacht, aber ein Umschlag für einen alten Ordner ist entstanden.


Dazu habe ich dann gleich noch einige der Stoffreste in meinen Lieblingsfarben verbraucht. 
Ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich die kleinen Reste immer in Streifen schneide und die dann wieder für kleine Projekte (oder Teile davon) zusammennähe. 
Zum Beispiel für meinen Beutel, das Stiftetäschchen oder die Schreibtischdosen.

Der neue Ordner passt jetzt auch super zu meinem Notizbüchlein, das ich schon vor einigen Monaten genäht habe, euch aber irgendwie noch nie gezeigt habe. Da hat auch noch der Plotter funktioniert.



Ich hoffe das Ding kriege ich bald wieder zum Laufen, dann kann der Ordner auch noch eine Beschriftung bekommen.

Verlinkt bei Wir machen klar Schiff. 

Bis zum nächsten Post
Verena

Stoffe: Restekiste
Schnittmuster: selbstgebastelt

1 Kommentar:

  1. Superschön ist deine Hülle, da würde ich das gleich als erstes Projekt in dein m Kurs nähen wollen. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen