Montag, 22. Mai 2017

Kinder nähen

Oder besser gesagt meine Kinder nähen.
Daher wird dieser Post etwas anders als sonst, denn es geht diesmal nicht um Dinge, die ich genäht habe.
Vor kurzem ist bei uns ein neues Buch zu diesem Thema eingezogen:


"Meine große Singer Nähschule" aus dem NGV Verlag.
Die beiden haben ja schon öfter mal versucht ein bißchen zu nähen und beide haben auch schon mal mit Hilfe ein kleines Kissen genäht.
Vor einiger Zeit haben sie sich dann gewünscht "richtig" nähen zu lernen.

Meine Kinder sind total motiviert und wollen das Buch jetzt "durcharbeiten".
Es ist in sechs Kapitel gegliedert, in denen es um die verschiedenen Nähtechniken geht. 
Los geht es erstmal mit einer Einführung zur Nähmaschine, dem Bügeleisen und den wichtigsten Nähutensilien. 
Natürlich gibt es auch ein kleines Nählexikon mit den wichtigsten Begriffen.


Vor einiger Zeit haben wir mit Kapitel 1 gestartet:
hier geht es um den Zuschnitt und erstmal das Einfädeln der Nähmaschine. 
Hier habe ich etwas geholfen, da ich keine Singer Nähmaschine habe, die Beschreibungen sind aber recht allgemein gehalten und verweisen auf die Anleitung der jeweiligen Nähmaschine.


Weiter geht es mit Geradstich, Verriegeln und Zickzackstich.
Das ist meinen Kindern nach den ersten Reihen aber schnell zu langweilig geworden und sie haben noch einige andere Stiche ausprobiert (bisher nähen die beiden auf meiner Nähmaschine, allerdings steht eine eigene schon auf dem Wunschzettel).
Zu jedem der Kapitel gibt es dann einige Nähprojekte, in denen das gelernte vertieft wird.


Meine Tochter konnte sich noch für keines der kleinen Projekte entscheiden und mein Sohn wollte zwar ein Kuschelkissen (eines der Projekte aus dem Buch) nähen, aber nach seinen eigenen Vorstellungen.


Natürlich wieder mit Zierstichen. Auf der einen Seite schwarz auf hellgrün und auf der anderen Seite schwarz auf dunkelgrün. Er hat dieses Kissen wirklich komplett alleine genäht, ich habe die Nähmaschine und das Kissen nicht angefasst.


Er ist mit seinem Kissen recht zufrieden, nur nächstes mal will er vor dem Schließen der Wedeöffnung den Faden wechseln, dazu fehlte diesmal noch ein wenig die Geduld.
Mein Sohn überlegt jetzt, ob er noch ein Projekt zum ersten Kapitel aus dem Buch näht, mit dem zweiten Kapitel weitermacht oder sich ein ganz anderes Projekt aussucht.
Meine Tochter hat schon Puppenbettwäsche zugeschnitten, die sie als nächstes nähen möchte.
Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie es mit den beiden und den Nähaktivitäten weiter geht.
Verlinkt bei kiddikram.

Bis zum nächsten Post
Verena



Kommentare:

  1. Sehr spannend und ich finde das hat er schon ziemlich gut gemacht. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Süß! Das ist ja toll, dass deine Kids so viel Interesse an deinem Hobby zeigen und es selbst gerne lernen möchten. Das Kissen mit den Zierstichen ist auch richtig schick geworden, finde ich. :)

    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen