Mittwoch, 6. Februar 2019

Papierkrammäppchen vom Sohn

Heute zeige ich euch ausnahmsweise mal ein Teil, dass ich nicht genäht habe, sondern mein Sohn.

 
Vor wirklich langer Zeit habe ich euch im Post zu unserem Kindernähbuch schon erzählt, dass meine beiden Kinder jetzt auch nähen möchten. 
Allerdings war nach diesem Post erstmal eine längere Pause. 
Schließlich hat mein Sohn sich dann gleich für ein schwierigeres Projekt entschieden, dass entsprechend lange dadauert hat und dann muss ich zugeben, dass die Bilder auch schon seit einigen Monaten auf meiner Festplatte liegen und auf eine Veröffentlichung warten.


Aber jetzt ist es soweit, ich möchte euch hiermit das Papierkram- mäppchen von meinem Sohn vorstellen. 
Falls euch das irgendwie bekannt vorkommt, ist das richtig, denn er hat versucht mein Mäppchen nachzunähen, allerdings mit einer anderen Innenaufteilung.


Verwendet hat er festen Canvas mit schwarz-weiß-gelbem Muster, schwarzes Kunstleder, sowie einfache gelbe Baumwolle für Teile des Innenteils.
Geschlossen wird die Mappe mit einem Steckschloss.


Mein Sohn hat fast alles alleine gemacht, meine Hauptaufgabe war eigentlich den nächsten Schritt zu erklären, weil er keine Lust hatte die Anleitung zu lesen.
Ich finde es wirklich toll, was die kleinen schon schaffen, wenn sie wollen und und mit etwas Geduld an eine Sache rangehen. 
Ich binmal gespannt, was von meinen Kindern als nächstes genäht wird.
Verlinkt bei kiddikram.

Bis zum nächsten Post
Verena 

Material: Baumwolle und Kunstleder vom Stoffgeschäft im Ort, Canvas von Ikea, Steckschnalle über amazon.
Schnittmuster: Kluntski-Utensilo von allerleikind

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) muss ich Euch darauf hinweisen, dass mit jedem Kommentar von Euch auch Daten übertragen werden.
Mehr zu diesem Thema findet ihr in der Datenschutzerklärung.
Ihr könnt aber auch die anonyme Kommentarfunktion nutzen.
Ich freue mich auf jeden Fall, wenn ihr einen Kommentar hierlasst.