Sonntag, 23. Oktober 2016

Raglanbodys in Mini

Nach dem kurzen Ausflug zu den Sachen für Große (gemeint ist mein Blazerpost vom Donnerstag) geht es heute schon wieder mit winzig kleinen Klamotten weiter.


Im Bekanntenkreis ist mal wieder ein Baby geboren worden, da habe ich die Gelegenheit genutzt und einen weiteren Schnitt aus dem zweiten klimperklein-Buch (Babyleicht-nähen mit Jersey) ausprobiert. 
Dabei sind zwei kleine Raglan-Wickelbodys entstanden. 


In meinem Post zum Raglanbody habe ich ja schon erzählt, dass noch ein paar Dinge aus dem zweiten klimperklein-Buch geplant sind. 
Der Raglanwickelbody stand dabei ganz oben auf der Liste.

Das zu benähende Baby war erst eine Woche alt, daher habe ich Gr.56 genäht. Nach der Anbrobe an unserer 52cm großen Babypuppe sah das für ein 51cm Baby aber so groß aus, dass ich noch einen zweiten Body in Größe 50 genäht habe. 
Alle Einfassungen habe ich natürlich wieder mit der Cover und dem Bandeinfasser genäht. Hätte ich geahnt, wie super das funktioniert, dann wäre so ein Teil sicher schon wesentlich eher in meinen Besitz gelangt.  


Den ersten Body habe ich aus einem Reststück genäht, aus dem ursprünglich mal ein Shirt für meine Mutter entstanden war. Die Einfassung ist ebenfalls aus Jersey.


Den Sternchen Jersey hatte ich für mein Tank-Top gekauft und eine Mütze für meine Tochter ist daraus auch schon entstanden. Einfassungen aus Jersey aus der Restekiste.
Verlinkt bei kiddikram.

Bis zum nächsten Post
Verena 

Schnitt: Raglanwickelbody aus "Babyleicht- nähen mit Jersey" von klimperklein (Pauline Dohmen)
Stoffe: Restekiste

1 Kommentar:

  1. Oh ja, so Wickelbodys sind total süß! Beide gefallen mir richtig gut und ich hab mich inzwischen auch von dem Buch anstecken lassen und nähe Wickelbodys :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen