Montag, 26. März 2018

Ordnung im Kinderzimer

Mehr Ordnung im Kinderzimmer, wer hätte das nicht gerne?
Vor ein paar Wochen habe ich angefangen mit meiner Tochter zusammen ein wenig aufzuräumen.

Schnell hatten wir eine kleine Mülltüte mit einem Haufen Plastikzeug zusammen, das niemand mehr braucht, oder das noch nie wirklich funktioniert hat. In der großen Schublade mit dem ganzen Plastikzeug haben wir aber zum Glück auch noch einige sinnvollere Spielsachen gefunden, zum Beispiel einzelne Uno-Karten.

Am Schluss hatten wir wirklich alle Karten wiedergefunden und sogar die völlig zerfetzte Pappschachtel ist wieder aufgetaucht. Aber wohin jetzt mit den Karten, damit das nicht in ein paar Wochen wieder so aussieht?



Also habe ich abends, als die Kinder im Bett waren, mal ein wenig im Internet nach Schnittmustern gesucht, denn schließlich kann man als Problemlösung fast immer etwas nähen.

Bei meiner Suche bin ich auf das Kartentäschle von Nähzimmerplaudereien gestoßen, genauso ein Täschchen hatte ich gesucht. 
Also habe ich am nächsten Tag gleich losgenäht und schnell ist ein neues zu Hause für unser Kartenspiel entstanden.


Da sicher nicht nur bei uns die Pappschachteln superschnell kaputt gehen, habe ich, passend zu den Kartenhaltern die ich euch letzte Woche gezeigt habe, auch für den Laden noch ein paar Kartentäschchen genäht.

Die Täschchen sind toll: relativ schnell genäht und haben Platz für ein Kartenspiel mit ca. 100 Karten. Zusätzlich ist noch Platz für die Anleitung oder einen kleinen Block und einen Stift (perfekt eignen sich die kleinen Bleistifte von Ikea).
und
Mein Sohn hat schon noch ein Täschchen bestellt, denn pro Seite ein Quartett passt auch gut.
Verlinkt bei kiddikram und Taschenundtäschchen.

Bis zum nächsten Post
Verena

Stoffe: Stoffgeschäft im Ort, Ikea und Restekiste

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen