Donnerstag, 23. Juli 2015

Kreuzkleid als Shirt

Endlich ist mein neues Oberteil nach dem Kreuzkleidschnitt von Schnabelina fertig geworden.

Ich habe schon die ganze Zeit gewartet, wann es das freebook wohl gibt und auch gleich am ersten Tag runtergeladen ausgedruckt und zusammengeklebt, aber dann ist es irgendwie liegengeblieben. 


Aber nun ist es fertig, gestern abend gesäumt und heute morgen schnell noch Fotos gemacht. (hatte gehofft das Licht sei besser als gestern abend, aber war es leider dann doch nicht. Naja erkennen kann man das Shirt auf jeden Fall)
 
Ich habe es nicht als Kleid, sondern erstmal als Oberteil genäht um den Schnitt auszuprobieren, außerdem trage ich nicht so oft Kleider. 
Dazu habe ich die im Schnittmuster eingezeichnete Tunikalänge nochmal 8cm gekürzt.


Am Ausschnitt habe ich die optionale Blende nicht genäht, auch wenn ich sicherlich immer was drunter ziehen werde, da der Ausschnitt doch recht tief ist.
Das Kreuz sitzt super, finde ich, nur die kleinen Falten werde ich beim nächsten mal weiter nach innen legen.


Ich freue mich über mein neues Shirt, deshalb gehts damit auch gleich ab zu rums.

Bis zum nächsten Post
Verena

Schnitt: Kreuzkleid von Schnabelina
Stoffe: felinchens

Kommentare:

  1. Sehr schick, dein T-Shirt! Ich glaube, ich muss den Schnitt auch mal ausprobieren!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr fesch! Das steht dir ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus! Auch mit dem Guckloch hinten! Das will ich auch unbedingt noch nähen!
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  4. Schaut super aus. Meine nächste Variante wird sicherlich auch eine kurze sein. LG, Esther

    AntwortenLöschen
  5. das ist ein wunderschöner rums ***lg barbara

    AntwortenLöschen