Dienstag, 29. März 2016

Zaumzeug für Hopsepferd

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterfest. 
Bei uns ist es recht ruhig verlaufen, das Wetter war schön und ich bin sogar zum Nähen gekommen. 
Heute zeige ich euch aber erstmal noch ein Ostergeschenk für meine Nichte, das am Freitag schon fertig geworden ist.



Ein Pferdezaumzeug für ihr Hopsepferd.
Verwendet habe ich einen Rest Kunstleder, der von einem Cowboy-Faschingskostüm übrig geblieben ist.
Das Zaumzeug besteht nur aus drei langen Streifen und einem KamSnap und ist super schnell genäht.


Ich finde damit sieht unser Hopsepferd, das für das Foto Modell stehen musste, noch mehr nach Pferd aus. 
Ich hoffe meine Nichte freut sich. 
Den "Ausritt-Test" hat das Zaumzeug bei meiner Tochter nämlich leider nicht bestanden, wenn man zum Hüpfen die Zügel festhält und nicht, wie normalerweise, die Ohren, dann kann man natürlich nicht so gut springen, bzw. muss das Pferd nur mit den Beinen festhalten und das ist wohl ziemlich anstrengend. 
Sie braucht für ihr Pferd aber trotzdem auch dringend ein Zaumzeug, denn das Pferd muss ja auch herum geführt und zum Putzen festgebunden werden. 
Bin mal gespannt was meine Nichte morgen sagt.
Verlinkt bei meitlisache, kiddikram, Nähfrosch (Linkparty freebooks) und dienstagsdinge. 

Bis zum nächsten Post
Verena

Schnittmuster: Zügel für Rody von rane 
Stoff: Restekiste

Kommentare:

  1. Eine witzige Idee! Hoffentlich hat sich deine Nichte gefreut.
    Dass es zum Hüpfen nicht so ideal ist, das glaub ich.
    Aber haben muss man es trotzdem, ist doch klar! ;-) Und Pferde rumführen steht bei uns gerade auch sehr hoch im Kurs!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  2. Das würde meinen Sohn glaub ich auch freuen! Der hat das Hopsepferd in rot und versucht auch ständig Zügel dranzumachen. Klar, hüpfen wird dann schwierig. Vielleicht schaff ich es mit deiner tollen Anregung ja auch mal was zu basteln.

    LG Mel

    AntwortenLöschen