Dienstag, 1. März 2016

Manga girl Shirt

Heute zeige ich euch mal wieder etwas anderes, keinen Skihelmbeutel.
Ich hatte euch ja letzte Woche das neue Kleid für meine Tochter gezeigt.
Leider konnte ich ihrem Wunsch, aus dem Reststoff ein Puppenkleid zu nähen, nicht nachkommen. 
Die Puppe hat genug Klamotten außerdem war mir das Stoffstück dafür noch zu groß. 
Daher habe ich nach einer anderen Verwendung gesucht und es ist ein Shirt entstanden.


Für die Größe meiner Tochter hat es leider nicht mehr gereicht, aber zum Glück habe ich ja noch zwei jüngere Nichten, die sich bestimmt auch freuen. In einer kleineren Größe hat es noch ganz knapp gereicht, jetzt ist von dem schönen Stoff leider nichts mehr übrig.



Den senfgelben Kombistoff konnte ich glücklicherweise nochmal nachkaufen, denn der hat nicht mehr ganz gereicht, da ich ja auch noch ein schlicht einfarbiges Shirt für meine Tochter nähen möchte (um es bis zum Sommer unter dem Kleid zu tragen).


Diesmal habe ich ein neues Schnittmuster (BasicShirt von mamasnähen) ausprobiert, hoffe es passt auch gut. 
Und ich habe sogar mal an einen Nackenversäuberungsstreifen gedacht, das vergesse ich sonst häufig. Nächstes mal werde ich den Versäuberungsstreifen aber wieder mit einen geraden Stich feststeppen. Hier habe ich die Ziernaht, mit der ich meist den Halsausschnitt und die Säume absteppe, verwendet und das gefällt mir nicht ganz so gut.
Fotos gibt es leider nur ohne Modell, meine Tochter passt nicht mehr rein und meine Nichte, die sich Ostern über ein neues Shirt freuen darf, wohnt einige hundert Kilometer entfernt.
Als nächstes Kinderteil ist dann das Unishirt zum drunterziehen dran, zugeschnitten hab ich schon.
Verlinkt bei meitlisache, kiddikram und dienstagsdinge. 

Bis zum nächsten Post
Verena

Schnittmuster: Basicshirt von mamasnähen
Stoffe: Lillestoff von felinchens 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen