Dienstag, 22. September 2015

Kleinkram nähen muss auch mal sein

Heute möchte ich euch meine zwei neuen Täschchen zeigen. Eigentlich sind sie zum schönen verpacken von kleinen Feuchttuchpackungen gedacht (dazu werden sie zur Zeit bei mir auch genutzt) aber natürlich können sie auch für sonstigen Kleinkram genutzt werden.
Meine beiden Kinder haben auch schon welche bestellt.


Die Dinger sind echt super schnell genäht und praktisch. 
Seit auch meine Tochter aus dem Windelalter raus ist und ich nicht mehr immer mit der Wickeltasche rumlaufe, habe ich mir angewöhnt in den beiden meistgenutzten Handtaschen eine kleine Packung Feuchttücher mit rumzuschleppen, braucht man doch recht häufig (in letzter Zeit vorallem beim Eisessen).


Das Free-Tutorial wollte ich schon lange mal ausprobieren. 
Jetzt habe ich mir vorgenommen mal diese ganzen Dinge zu nähen, die ich immer schon mal machen wollte, aber nie dazu komme. Bin gespannt, wie lange ich das durchhalte.
Als Stoff habe ich einmal Wachstuch (hellgrün) und einmal beschichtete Baumwolle (türkies) verwendet. 
Beim Reißverschluss absteppen auf dem Wachstuch habe ich Seidenpapier zwischen Wachstuch und Nähfüßchen gelegt und einfach mit genäht. Lässt sich hinterher an der Naht einfach abreißen. So klebt das Füßchen nicht so auf dem Wachstuch und macht eine schönere Naht.
Verlinkt bei: taschenundtäschchen, Nähfrosch (Linkparty freebooks) und Dienstagsdinge.

Bis zum nächsten Post
Verena

Schnittmuster: Feuchttuch-Tasche von kleine Fluchten
Stoffe/ Reißverschlüsse: Restekiste/ Vorrat


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen