Freitag, 6. November 2015

Jetzt darf die Puppe auch im Winter raus

Heute zeige ich euch den dritten und vorerst letzten Teil der Puppenkollektion. 
(Nach Schlafsack/ -anzug und Body/ Hose/ Shirt)
Damit die Puppe auch im Winter mit nach draußen kann wurde eine Jacke und eine warme Mütze gewünscht. 
Zum Glück sind für so kleine Teile ja immer Stoffreste zu finden, also konnte es gleich losgehen.



Die Jacke ist wieder nach einem Schnittmuster von meiner Puppenkleidungs CD von 73engelchen. 
Für die Mütze und die Schühchen habe ich leider keine bestimmte Anleitung verwendet, die ich verlinken könnte. 


Die Jacke habe ich aus einem Rest Wollstoff von meinem Mantel aus dem letzten Jahr genäht. 
Sie wird vorne mit Klettverschluss geschlossen. 
Darüber habe ich noch ein Webband genäht, damit die Jacke einen kleinen Farbakzent bekommt und man die Nähte vom Klett annähen nicht sieht.


Die Mütze habe ich aus Wollresten von der Wintermütze meiner Tochter aus dem letzten Jahr gehäkelt. 
Leider passt meiner Tochter ihre Mütze nicht mehr, sonst könnten die beiden im Partnerlook gehen. 
Die Socken bzw. Schühchen sind ebenfalls aus einem Wollrest gestrickt. 
So ausgestattet friert die Puppe bestimmt nicht mehr und kann Morgen wieder in ihrem Buggy zur Bücherei geschoben werden.
Verlinkt bei meitlisache und kiddikram.

Bis zum nächsten Post
Verena

Stoff/ Wolle: Restekiste
Schnittmuster: Jacke von 73engelchen; Mütze/ Schühchen aus meinem Kopf 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen